Ausbildung zum Erzieher/ zur Erzieherin

Evangelische Fachakademie für Sozialpädagogik Nürnberg

Infos zum Standort
In meinem Beruf möchte ich Kindern und Jugendlichen ihr Potential aufzeigen.

Frequently asked Questions - Häufig gestellte Fragen

Mit Klick auf die Frage öffnet sich die Antwort. Viel Spaß beim Lesen!

 

 

Welchen Schulabschluss benötige ich um die Ausbildung an der Fachakademie beginnen zu können?

Um die Ausbildung im SPS zum/r staatlich geprüften Kinderpfleger/in zu beginnen benötigen Sie mindestens einen mittleren Bildungsabschluss (Mittlere Reife) oder einen anerkannten Berufsabschluss.

Wie kann ich mich bewerben?

Bitte bewerben Sie sich bis spätestens Anfang Oktober für das folgende Schuljahr per Post oder E-Mail an FAKSNbgSekretariat@rummelsberger.net

Welche Unterlagen benötige ich zur Bewerbung?

Die Bewerbungsunterlagen umfassen ein Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Kopie des letzten Zeugnisses, ggf. Nachweis über FSJ o.ä., Passbild und den ausgefüllten Bewerbungsbogen .

Benötige ich vor der Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Kinderpfleger/in schon einen bestätigten Praktikumsplatz in einer Einrichtung?

Nein. Nach der Zusage des Ausbildungsplatzes an der Fachakademie suchen Sie einen Praktikumsplatz.

Muss ich einer Konfession angehören um die Ausbildung an der Evangelischen Fachakademie für Sozialpädagogik zu absolvieren?

Die Zugehörigkeit zu einer anerkannten Glaubensgemeinschaft ist Voraussetzung für eine Ausbildung an der Evangelischen Fachakademie für Sozialpädagogik.

Wann ist das Eintrittsdatum in die Fachakademie?

Eintrittsdatum ist jeweils der erste Schultag im September.

Wie lange dauert die Ausbildung?

Je nachdem, ob die Ausbildung mit dem SPS1 oder dem SPS2 begonnen wird, dauert die Ausbildung  zum/r staatlich anerkannten Erzieher/in 4 bzw. 5 Jahre.

Unter welchen Voraussetzungen kann ich das Sozialpädagogische Seminar (SPS) auf 1 Jahr verkürzen und mit dem SPS2 beginnen?

Wenn Sie ein anerkanntes FSJ, FöJ bzw. den Abschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf vorweisen können, ist eine Verkürzung des SPS auf 1 Jahr möglich.

Wie hoch sind die Kosten der Ausbildung?

Die einmalige Anmeldegebühr beträgt 50.- €

Für das SPS1 und 2 werden jährlich 60.-€ Materialgebühr erhoben, sowie eine einmalige Prüfungsgebühr von 75.-€. Für das Studienjahr I und II sowie das Berufspraktikum beträgt die Materialgebühr jährlich 240.-€ . Es wird eine einmalige Prüfungsgebühr von 150.-€ erhoben.

 

 

Kann an der Evangelischen Fachakademie für Sozialpädagogik die Ausbildung zum/r staatlich geprüften Kinderpfleger/in erfolgen?

Der erfolgreiche Abschluss des Sozialpädagischen Seminars (SPS) zum/r staatlich geprüften Kinderpfleger/in bedeutet den Abschluss einer Berufsausbildung, nach der man sich entscheiden kann als Kinderpleger/in zu arbeiten oder an einer Fachakademie für Sozialpädagogik die Ausbildung zum/r staatlich anerkannten Erzieher/in zu beginnen.

Kann die Ausbildung in Teilzeit absolviert werden?

Nein, die Ausbildung erfolgt in Vollzeit Montags – Freitags 8.00 – 17.00 Uhr.

Das Berufspraktikum kann in 2 Jahren absolviert werden.

Die Ausbildung in Teilzeit ist an der Fachakademie für Sozialpädagogik in Rummelsberg möglich. Weitere Infos unter: http://www.faks-rummelsberg.de/

Kann ich als staatlich geprüfte/r Kinderpfleger/in gleich ins 1. Studienjahr zur Ausbildung als Erzieher/in einsteigen?

Ja.

Erhalte ich während der Ausbildung BAföG?

Während des SPS1 und 2 erhalten Sie eine Ausbildungsvergütung. Während der Ausbildung zum/r Erzieher/in an einer Fachakademie für Sozialpädagogik ist eine Förderung nach dem Ausbildungsförderungsgesetz (BAföG) möglich. Siehe auch

www.bafög.de